Kochen

smoothie.jpg

Meine Liebe zum Kochen entstand wohl aus der Liebe zum Essen. Das Thema Genuss durfte ich schon mit meinen Eltern teilen, auch mit meinen Großeltern verbringe ich bis heute viel Zeit in der Küche. Sie sind eine andere Generation mit anderen Ansprüchen an die jeweiligen Gerichte, was ich super spannend finde. An dieser Stelle ein liebendes Danke an meine beiden Omas, die mir vom Apfelkuchen, über Eintopf bis hin zum Karpfen viel beibrachten!

Als Sportlerin und Personal Trainerin spielt das Thema Ernährung schon immer eine große Rolle für mich. Das Kochen ist eine wertvolle Möglichkeit, welche wir alle täglich nutzen können, um gesund zu bleiben und mindestens 100 Jahre alt zu werden ;-)
Dazu kommt das große Glück, dass wir hier in der westlichen Welt ALLES zur Verfügung haben. Hier beginnt das bewusste Kochen!

Über die letzten Jahre, vor allem seit meiner Selbstständigkeit in 2015, schaffte ich mir noch mehr Raum regelmäßig zu kochen. Es geht mir dabei um 3 wichtige Dinge:

  1. Bewusst essen (Pause)

  2. Selbst entscheiden und zu wissen, was später auf dem Teller landet (Qualität)

  3. Im Hier und Jetzt sein (Meditation)

Rezepte

Du suchst nach vegetarischen oder veganen Rezepten?

Dann findest du hier Ideen aus meiner persönlichen Küche.

Kurkuma-Honig

Kurkuma-Honig

Seit ich einige Monate in Marokko gelebt habe, ist die Gelbwurz (Kurkuma) noch präsenter in meiner Küche geworden. In der marokkanischen Küche wird das Gewürz frisch gemahlen und gehört in jede Tajine. Vor dem ein oder anderen Surf gab es damals den Kurkuma-Honig als kleines Frühstück* :) Seinen Ursprung hat das uralte Rezept in den Ayurveda Schriften. 

 

Mittlerweile nutze ich den kleinen Immun-Booster regelmäßig, um mein Abwehrsystem auf einem guten Level zu halten. Wie? Kurkuma ist ein natürliches Antibiotikum und tötet Bakterien sowie Viren im Körper ab. Der aktivste Stoff der Kurkuma ist das Curcumin, das vor Schäden durch freie Radikale bewahrt. Curcumin hat eine enorm entzündungshemmende und antioxidative Wirkung. Der natürliche „Schmerzstiller“ stärkt das Immunsystem und hat keinerlei Nebenwirkungen! 

 

Honig wird als potenzielles Erkältungsmittel eingestuft, da er den Hals mit einer schützenden Schicht überziehen und Reizungen lindern kann. Er wirkt antioxidativ sowie antibakteriell und trägt so dazu bei, Virus- und Bakterieninfektionen zu bekämpfen.

 

Rezept:

  • 1 El Honig 
  • 1 TL Kurkuma (gemahlen)

Das Verhältnis kann je nach Intensität variieren, probiert euch aus. 

Der Kurkuma-Honig kann einfach gelöffelt werden. Er schmeckt auch sehr gut in einer warmen Pflanzenmilch oder im Tee. *Ebenfalls zu empfehlen: Ab ins Porridge oder auf´s Brot!

Kurkuma-Honig

Kurkuma-Honig

Seit ich einige Monate in Marokko gelebt habe, ist die Gelbwurz (Kurkuma) noch präsenter in meiner Küche geworden. In der marokkanischen Küche wird das Gewürz frisch gemahlen und gehört in jede Tajine. Vor dem ein oder anderen Surf gab es damals den Kurkuma-Honig als kleines Frühstück* :) Seinen Ursprung hat das uralte Rezept in den Ayurveda Schriften. 

 

Mittlerweile nutze ich den kleinen Immun-Booster regelmäßig, um mein Abwehrsystem auf einem guten Level zu halten. Wie? Kurkuma ist ein natürliches Antibiotikum und tötet Bakterien sowie Viren im Körper ab. Der aktivste Stoff der Kurkuma ist das Curcumin, das vor Schäden durch freie Radikale bewahrt. Curcumin hat eine enorm entzündungshemmende und antioxidative Wirkung. Der natürliche „Schmerzstiller“ stärkt das Immunsystem und hat keinerlei Nebenwirkungen! 

 

Honig wird als potenzielles Erkältungsmittel eingestuft, da er den Hals mit einer schützenden Schicht überziehen und Reizungen lindern kann. Er wirkt antioxidativ sowie antibakteriell und trägt so dazu bei, Virus- und Bakterieninfektionen zu bekämpfen.

 

Rezept:

  • 1 El Honig 
  • 1 TL Kurkuma (gemahlen)

Das Verhältnis kann je nach Intensität variieren, probiert euch aus. 

Der Kurkuma-Honig kann einfach gelöffelt werden. Er schmeckt auch sehr gut in einer warmen Pflanzenmilch oder im Tee. *Ebenfalls zu empfehlen: Ab ins Porridge oder auf´s Brot!

Buchen

Meine Workshops

Seit 2019 betreue ich unterschiedliche Reisen* als Köchin und sorge direkt vor Ort für das leibliche Wohl der Gäste. Meine Küche ist vegetarisch/vegan, auf Wunsch sind auch Fischgerichte möglich. Für mehr Details und offene Fragen, kontaktiere mich gerne hier.
Image

Bisher betreute Reisen:

Wim-Hof Reise (Dr. Josephine Worseck)
SUP, Spirit & Soul (Thomas Wendt)
Woman Health Retreat (Monique Klück)

Galerie der Reisen in Bad Saarow, Dänemark und Polen.

Kontaktanfrage

Du bist Veranstalter*in von Reisen/Retreats/Events und suchst eine Köchin?

Dann freue ich mich über deine Kontaktanfrage:

Bitte Name eingeben.
Bitte gültige Emailadresse eingeben.
Bitte Datenschutzerklärung bestätigen.
Bitte Zahlenfolge eingeben